Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation














- Willkommen bei The Patriots - Wir suchen noch Member ab 16 Jahren. -

News

Beförderung zum Full Member
Hier noch mal die auflistung die zum full member geworden sind

Glückwunsch noch mal von der Clanleitung

• kunlbert19
• Rex99lp
• VongolaX
• MyBetA91
• ShacZ
• SkyForce
• KnickiRaw

Doc Saladin am 28.11.2016 18:44 Uhr.
Xbox und PS zusammen spielen
Microsoft und Sony könnten bald näher zusammenrücken. Xbox One-Gamer können bald via Cross-Platform online gegen Spieler anderer Netzwerke zocken – also auch gegen PS3-, PS4-und Wii U-Gamer.

Eigentlich verstand Microsoft sein Xbox Live-Netzwerk ja immer als geschlossenes System, ohne Schnittstelle zu anderen Netzwerken. Nun reißt der Anbieter die Mauern ein und kündigt im Vorfeld der GDC eine grundsätzliche Öffnung des Netzwerks an. Ab sofort dürfen Besitzer einer Xbox One oder Xbox 360 auch mit Spielern des PlayStation Networks (PS4, PS3 und PS Vita), des Nintendo Networks (Wii U) und Steam (PC) antreten – zumindest theoretisch.

Den Anfang macht das Game Rocket League, das bereits PC- und PS4-Gamer gegeneinander spielen können. Ob das Feature auch flächendeckend zum Einsatz kommt, hängt von den Entwicklern und auch deren Servern ab. EA beispielsweise lässt die Gamer auf eigenen Servern spielen und dürfte diese einfacher verknüpfen können als Entwickler, die die PSN-Server oder Microsofts Azure-Serverfarm verwenden. Die Sache bleibt auf jeden Fall spannend, zumal andere Hardware-Anbieter wie Sony und Nintendo ihre Netzwerke erst mal öffnen müssten. Wie sieht’s bei euch aus? Würdet ihr gerne gegen Besitzer anderer Konsolen zocken?

Doc Saladin am 27.11.2016 16:20 Uhr.
Alles Gute zum Geburtstag
Wir haben dich nicht vergessen die Leaderschaft wünscht dir alles gute zum Geburtstag lass es dir gut gehen JPS Spechial


Doc Saladin am 16.11.2016 20:41 Uhr.
CoD:IW Microsoft erstattet Kauf
Call of Duty: Infinite Warfare gibt es für den PC auch im Windows Store. Dann allerdings ohne Crossplay mit der Steam-Version, was für verständlichen Unmut sorgt. Microsoft zahlt das Geld zurück und sagt, das Ganze sei die Idee von Activision gewesen.

Call of Duty: Infinite Warfare samt CoD 4: Modern Warfare Remastered kann für den PC auch im Windows Store gekauft werden. Wer das getan hat, dürfte allerdings nicht besonders glücklich mit dieser Entscheidung sein: Es gibt keine Crossplay-Funktion mit den anderen Fassungen des Spiels. Also wirklich gar keine, und zwar nicht mal mit den anderen PC-Versionen: Die Windows Store-Version funktioniert weder mit der Retail-Fassung noch mit der Steam-Version von Infinite Warfare. Was bedeutet, dass im Multiplayer-Modus teilweise nur haarsträubende zwei (2!) Spieler online waren. Was nach einem kläglichen Versuch Microsofts klingt, den Store von Windows 10 zu pushen, soll tatsächlich die Idee von Activision gewesen sein.

Mehr: Farming Simulator 17 ist auf Steam beliebter als CoD: Infinite Warfare

Denn laut Microsoft unterstütze man gern und bereitwillig Crossplay, wie es auch bei den Windows Store-Versionen vieler anderer Titel der Fall ist. Sofern die Publisher das überhaupt wollen, versteht sich. Und Activision scheint es eben nicht gewollt zu haben, warum auch immer. Aber wer sich aus Versehen die entsprechende Windows Store-Version von Call of Duty: Infinite Warfare gekauft hat, kann sich das Geld ohne Probleme zurückerstatten lassen, sobald er oder sie merkt, dass es dort niemandem zum Spielen gibt. Auf Steam gibt es zwar weniger Spieler als beispielsweise zum Start von Call of Duty: Black Ops 3, aber immer noch sehr viel mehr als genug.

Mehr: Battlefield 1 ist der größte DICE-Launch aller Zeiten

Die Verkaufs- und Spielerzahlen von Call of Duty: Infinite Warfare könnten insgesamt durchaus höher sein und gehören zu den niedrigeren in der Geschichte des Franchises: Der aktuelle Tageshöchststand liegt auf Steam bei 11.122. Nichtsdestotrotz handelt es sich dabei um Spielerzahlen, die andere Blockbuster gerade so erreichen können. Mit hineinspielen in diese Entwicklung dürften die kurz zuvor erfolgten Veröffentlichungen von Battlefield 1 und Titanfall 2. Wer den großen Dreikampf der kurz hintereinander veröffentlichten Shooter für sich entscheidet, bleibt abzuwarten.

Doc Saladin am 13.11.2016 00:26 Uhr.
Battlefield 1 Rent a Server
Es gibt Neuigkeiten zum „Rent a Server“-Programm in Battlefield 1 … und diesmal kommen diese von höchster Stelle direkt aus dem DICE-Hauptquartier in Schweden. Es gab vor einigen Tagen schonmal eine Stellungnahme des amerikanischen Community Managers Jeff Braddock zu den Einstellungsmöglichkeiten für die Server und nun meldet sich Ali Hassoon, Producer und seit Battlefield Bad Company 2 für die Gameserver zuständig ebenfalls zu dem Thema zu Wort.

Die neu angekündigten Features stellen keine wirkliche Revolution in der Gameserver-Geschichte dar, dennoch sind die Funktionen durchaus sinnvoll. Klassen lassen sich komplett deaktivieren – Später soll diese Funktion um eine Limitierung der Klassen erweitert werden – und es wird keine unranked-Server mehr geben. Besonders die Limitierung der Klassen klingt interessant, da es im Moment doch sehr oft in ein Scharfschützen-Battle ausartet. Mit einer Begrenzung auf beispielsweise 6 Scharfschützen pro Team (auf einem 64-Slot Server) wären die Spiele sicherlich deutlich spannender.

Die von vielen Spielern gewünschte Möglichkeit die Server extern verwalten zu können findet auch Hassoon sehr spannend und durchaus sinnvoll. Er könnte sich sogar eine Implementierung in einer App (Companion?) vorstellen um auch von unterwegs Origin-Freunden Slots zu reservieren oder ähnliches.

In den kommenden Tagen wird Ali Hassoon auf seinem Twitter-Account noch weitere Fragen der Community beantworten. Wenn euch also etwas unter den Nägeln brennt schwingt euch rüber auf Twitter und stellt Sie ihm.

Bisher bekannte Server-Settings

Servernamen einstellen
Ticketanzahl einstellen
Waffenschaden anpassen
Spielmodi einstellen (eingeschränkte Möglichkeiten)
Waffen einschränken
Map-Rotation einstellen
Kill Cam ein- und ausschalten
Minimap ein- und ausschalten
Friendlyfire ein- und ausschalten
3D Spotting ein- und ausschalten
Nebel ein- und ausschalten


Doc Saladin am 10.11.2016 02:50 Uhr.
CoD: Infinite Warfare Zombie Modus
Am anfang von Infinite Warfare wurde erstmal nicht am Zombie Modus gearbeitet denn erster im April wurde es entschieden das auch der Zombie Modus nicht fehlen darf.
Bis jetzt befindet sich nur die Map ''Zombies in Spaceland'' bereit zum Spielen und dass ganz ohne Exo Suits wie sich das die Community gewünscht hatte.


xDieSelina am 07.11.2016 22:15 Uhr.
Ältere News anzeigen...