Soldiers of Stalingrad
Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation














News

Black Ops4

Call of Duty: Black Ops 4 – Verzichtet Activision auf den Multiplayer Season Pass?
Es ist wieder einmal nur ein Gerücht aber es könnte möglich sein, das Activision auf einen Season Pass verzichtet. Allerdings nur für den Multiplayer Modus. Alles weitere könnt ihr bei uns
Derzeit ist noch nicht viel bekannt in welchen Editionen, Call of Duty: Black Ops 4 erscheinen wird. Aktuell gibt es nur eine offiziell bestätigte Ausgabe bei der ein kleines, aber feines Detail fehlt und Raum für Spekulationen lässt.


Specialist Edition weißt keinen Season Pass auf
Die derzeit einzige von Publisher Activision bestätigte Specialist Edition von Black Ops 4, weißt keinen offensichtlichen Season Pass auf.
Gaming INTEL hat exklusive Informationen von mehreren Quellen erhalten, die dieses unerwartete Fehlen eines Season Pass erklären.



Multiplayer Modus ohne, Zombie-Modus mit Season Pass?
Diese exklusiven Quellen behaupten, dass es eine radikale Veränderung des Season Pass geben wird. Treyarch soll laut den Quellen dafür verantwortlich sein das Activision es erlaubt, einen Zombie DLC Season Pass zu veröffentlichen. Dieser soll ähnlich wie ein normaler Season Pass funktionieren, aber nur Maps für den Zombie-Modus enthalten. Ob dies bedeutet, dass es mehr Zombie-Maps pro DLC-Release geben wird oder ob es für den gleichen Preis wie der Standard-Season-Pass verkauft wird, ist den Quellen nicht bekannt.

Was den Multiplayer angeht behaupten GamingIntels Quellen, dass wir hier die radikalsten Veränderungen bei der Bereitstellung von Inhalten erleben werden. Im Gegensatz zu Spielern, die alle paar Monate die üblichen vier Karten bekommen, erhalten diese jeden Monat kostenlos eine Karte oder in manchen Fällen zwei Karten.

Warum der plötzliche Sinneswandel?
Ein Grund für diese Änderung könnte im neuen Blackout-Modus liegen. Call of Duty-Titel sieht sich nach einem DLC-Start oft sinkende Spielerzahlen, da Personen die den Season Pass erworben haben, mit Spielern ohne diesen nicht zusammen spielen können. Blackout würde diese Aufteilung in der Community nur noch erweitern, also wird es für Treyarch wichtig sein, das Core-Multiplayer-Publikum in einem einzigen Matchmaking-Pool zu halten.

Diese rudimentäre Veränderung wurde auch von Dan Bunting, dem Co-Studio-Chef von Treyarch, in einem Interview mit Polygon angedeutet:

Ich kann Ihnen zu diesem Zeitpunkt nicht sagen, wie das aussehen wird. Aber ich kann Ihnen sagen, dass wir hart daran arbeiten, Inhalte an unsere Fans auf eine Art und Weise zu veröffentlichen, die sie glücklich machen wird und eine Art, die wir für richtig halten, in dieser Phase in der Lebensdauer unseres Spiels.

Wir dürfen als gespannt sein, ob sich dieses Gerücht bewahrheitet und es nur einen Season Pass, für den Zombie – Modus in Black Ops 4 geben wird. Wir bleiben für euch an der Sachen dran

Quelle und Text von Call of Duty-Infobase.de

Burnout Paradise Remastered

So liebe Rennfahrer, nun ist es soweit. Burnout Paradise (PS3 & xBox) wird ab dem 16. März 2018 für PS4 und xBox One releast. Das Game ist auf der Old Gen noch sehr beliebt, es wird das Original Spiel sowie alle dazugehörigen DLC´s geben inkl. Big Surf Island. Außerdem unterstützt BP 4k sowie 60 FPS auf beiden Konsolen.


Hier der Offizielle Trailer



Quelle: http://games-mag.de/burnout-paradise-remastered-ab-dem-16-maerz-erhaeltlich/

PlayStation Network: Können wir bald User-Namen ändern?

PlayStation Network: Können wir bald User-Namen ändern?
Möglicherweise können PSN-Nutzer bald ihre User-Namen ändern. Eine Umfrage ist aufgetaucht, die diese Annahme nahelegt.Benutzernamen waren in Sonys Onlinedienst PlayStation Network bisher ein Stein gemeisselt. Der Benutzername, den ein Spieler beim Erstellen seines PSN-Accounts festgelegt hatte, verfolgte ihn so hartnäckig wie der Name der Verflossenen, den er sich in einer betrunkenen Nacht auf den Hintern hat tätowieren lassen. Viele Gamer verwenden in ihrer Laufbahn wechselnde Pseudonyme, oft inspiriert von den Spielehelden, die jemand gerade bevorzugt. Sony hat diesem Trend aber niemals Rechnung getragen, sodass es nun auch zahlreiche Dukes und Sonics im PSN gibt, denen ihr einst so geliebter Nickname inzwischen die Schamesröte ins Gesicht treibt.
Inzwischen scheint aber auch bei Sony ein Umdenkprozess eingesetzt zu haben. In einer offenbar offiziellen Umfrage erkundigt sich das Unternehmen nach den Wünschen der User. Dabei werden sogar Detailfragen angesprochen, etwa wie oft und in welchen Zeitabständen ein User die Gelegenheit haben sollte, seine ID zu ändern.
Sony garantiert zwar noch nicht, dass ein solches Feature tatsächlich eingeführt wird, versichert den Nutzern aber, dass ihre Meinung gehört und ernst genommen wird. So wird auch ein Feature besprochen, wonach User ihre Namen mehrmals kostenlos ändern können. Das soll einmal alle sechs Monate möglich sein. Bei Microsofts Gamertag ist nur die erste Änderung gratis.

Quelle Gamenewstime.de

CoD: WWII: Ranked Play Season 2

Aktuell läuft noch die erste sogenannte Placement Season von Call of Duty: WWII. Diese endet am 31. Januar 2018 wie Michael Condrey auf Reddit mitteilte. Direkt im Anschluss, also dem 01. Februar 2018 beginnt dann auch die lang ersehnte Season 2. Dann ist es uns auch endlich erlaubt, als ganzes Team mit 4 Spieler und nicht wie bisher mit lediglich 2 Kollegen im Ranked Play unseren eigenen Rank zu pushen.

Weiterhin wird an einem System gearbeitet, welches uns Erfahrungspunkte im Ranked Play gewährt. Dies wird allerdings nicht zum Start der Season 2 integriert sein, sondern wird nachgereicht oder auf weitere Seasons verschoben.

Ein großer Kritikpunkt der Spieler in der ersten Season waren die gravierenden Punktedifferenzen am Ende eines Spiels. So war es möglich ein Spiel zu gewinnen aber trotzdem Punkteabzug zu erhalten. Jetzt behaupten viele, dass sich das MMR System auf den einzelnen Spieler bezieht. Jedoch kann ich aus persönlicher Erfahrung berichten, selbst wann man Platz 1 im Team war gab es Punkteabzug. Weiterhin beklagten Spieler in höheren Ranks von einem Punkteabfall von über 1000 Punkten.

Sledgehammer Games arbeitet intensiv an einer optimalen Lösung für dieses Problem und verspricht Besserung.

Quelle: https://www.callofduty-infobase.de/call-of-duty/call-of-duty-wwii/call-of-duty-wwii-ranked-play-season-2-59632/

CoD: WWII: Neue Punkte Anpassung

WW2 | 100 Punkte pro Kill in Herrschaft!

Sledgehammer Games haben bekannt gegeben, dass wir eine Test Playlist für Herrschaft bekommen. In dieser gibt es dann, nicht wie sonst 50, sondern 100 Punkte pro Kill. Zusätzlich werden die geplanten Waffenänderungen kommende Woche veröffentlicht und alles für DLC 1 vorbereitet.
Ältere News anzeigen...



Datenschutzerklärung | Powered by Clanplanet - www.clanplanet.de