RECON ELITE KINGS GERMANY
Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation














News

... Zurück zur ersten Newsmeldung

EINEN JUTEN RUTSCH

31.12.2017 21:21 by [REKG]ghertffd13


Wünsche euch einen guten Rutsch :)

30.12.2017 03:08 by [REKG]Ingeburch
Da wir uns dieses Jahr nicht mehr hören werden (außer evt heute Abend für eine Stunde), wünsche ich allen schonmal ein guten Rutsch und sage dann mal, wir hören uns nächstes Jahr !

Lg Ingeburch

NEUES MITGLIED

29.12.2017 15:57 by [REKG]ghertffd13



Nun haben wir ein neues MITGLIED für die PS4 im bereich FIFA

Herzlich Willkommen bei uns

wir begrüße hier mit

- JokerNBG80

auf gute und lange zusammenarbeit mit dir.

dann viel erfolg mit FIFA18 usw bei uns

MfG REKG

Hinweiß! Abmeldung bei längerer Abwesenheit

27.12.2017 02:07 by [REKG]Ingeburch
Moin,

Kasa war so nett und hat im Forum einen Post eröffnet, wo ihr euch sozusagen abmelden könnt, wenn ihr länger nicht da seid.
So kann man z.B. Missverständnisse aus dem Wege gehen. Eventuell ist ja ein Urlaub schuld das ihr nicht da seid, und wir denken, ihr habt einfach keine Lust mehr.


Also wenn ihr länger nicht da seid, könnt ihr euch ja dort bemerkbar machen

Lg Ingeburch

NEUES MITGLIED

27.12.2017 00:23 by [REKG]ghertffd13


HI und Herzlich Willkommen

bei uns in der Einheit

wir begrüßen

- Frau-j-wolf

Sie spielt BF1 und ja auf gute und lange zusammenarbeit mit dir.

huhuhuhu REKG

Battlefield 2018 - 3 Gründe, warum der Shooter in den 2. Weltkrieg zurückkehren könnte

26.12.2017 03:25 by [REKG]ghertffd13
Battlefield 2018 wird im Zweiten Weltkrieg spielen, behauptet Phil, und liefert dafür drei gute Gründe.

 

 

Ihr Browser unterstützt leider keine Videos.
Bitte laden Sie die Datei: video/mp4

 

Die Gerüchteküche rund um Battlefield 2018 brodelt auf Hochtouren: Zunächst sorgte der vermeintliche Leak für Aufsehen, dass uns Bad Company 3 erwartet. Die Quelle: AlmightyDaq, der bereits vor der Ankündigung von Battlefield 1 mit seinen Voraussagen goldrichtig lag.

Der bekannte Youtuber LevelCap widersprach der Darstellung jedoch. Seine internen Quellen dementieren demnach ein Bad Company 3 für 2018. Kurz darauf meldet sich AmightyDaq zurück und stellt richtig: Es befinden sich derzeit zwei Battlefield-Spiele in Entwicklung.

DICE Los Angeles (ehemals Danger Close Games) arbeiten angeblich tatsächlich an Bad Company 3, ein Release sei aber nicht für 2018 geplant. Im Hauptstudio DICE Schweden werkelt man dagegen am nächsten Battlefield-Ableger - und der soll im Zweiten Weltkrieg angesiedelt sein.

Warum diese Version der Geschichte plausibel klingt und ein Battlefield im 2. Weltkrieg für 2018 am meisten Sinn ergibt, will ich anhand von drei Punkten erklären. Ich stelle jedoch klar, dass dieser Artikel reine Spekulation ist! Ich habe keine Insider-Infos oder irgendwelche geheimen Quellen.

Asset-Recycling

Einer der zeit- und kostenintensivsten Aspekte der Spieleentwicklung, ist die Erstellung von Assets. Damit sind im Prinzip alle Objekte im Spiel gemeint - also Waffen, Fahrzeuge, Spielermodelle und so weiter. Bei so umfangreichen Titeln wie Battlefield brauchen selbst große Studios im Kaliber von DICE von der Skizze bis zum fertigen 3D-Modell viele Monate oder sogar Jahre, bis alles für ein neues Spiel fertig ist.

Viele Waffen aus BF1 könnte man direkt in einen möglichen Nachfolger übernehmen. Prominente Beispiele sind die Luger-Pistole oder die BAR der US-Streitkräfte.

Deshalb verwerten die meisten großen Studios bereits erstellte Assets wieder, was sich vor allem bei großen und wiederkehrenden Serien wie Far Cry, FIFA, Assassin's Creed, Call of Duty oder eben Battlefield anbietet. Das soll auch überhaupt nicht verwerflich klingen, sondern ist in der Branche gängige Praxis, um Ressourcen einzusparen. Warum sollte man auch ein Objekt neu erstellen, wenn es bereits in der eigenen Datenbank existiert?

Und Battlefield 1 liefert für ein Battlefield 2018 im Zweiten Weltkrieg eine ganze Wagenladung fertiger Assets. Vor allem beim Waffenarsenal könnte man sich direkt beim Vorgänger bedienen: M1911, Luger P08, BAR, MP18 oder Lee-Enfield - ein großer Teil der Modelle kam in beiden Kriegen zum Einsatz und kann problemlos übernommen werden.

Zudem könnte man sich großzügig bei Star Wars: Battlefront 2 bedienen. Denn was viele nicht wissen: Die Blaster aus Star Wars basieren fast alle auf Waffen aus dem 2. Weltkrieg. Der A280C der Rebellen entspricht ziemlich genau dem deutschen StG 44, der RT-97C ist in Wahrheit ein MG15 und hinter dem fiktiven DLT-19 steckt das MG34 - alles bereits fertig gebaut in der neuesten Frostbite Engine.

Mit verhältnismäßig wenigen Handgriffen kann man aus vielen Uniformen aus Battlefield 1 entsprechende Spielermodelle für den Zweiten Weltkrieg machen. Auch bei Gebäuden, Fahrzeugen und kleineren Objekten wie Helmen oder Granaten, kann DICE aus einer Fülle an Vorlagen schöpfen, die im historischen Kontext funktionieren und sie zweitverwerten.

Das ergibt im Hinblick auf die Ressourcenverteilung Sinn und die Entwickler können sich z.B. mehr auf neue Maps und Verfeinerung von Gameplay-Mechaniken konzentrieren. Ein Wechsel in ein modernes oder futuristisches Szenario würde dagegen einen erheblichen Mehraufwand bedeuten, weil man fertige Assets in die Tonne kloppen oder zumindest aufs Abstellgleis stellen müsste.


Bad Company 3 NEWS

26.12.2017 03:00 by [REKG]ghertffd13
Um das nächste Battlefield wird derzeit noch offiziell ein riesen Geheimnis gemacht.
Wir wissen zwar, dass gegen Ende 2018 / Anfang 2019 ein neuer Battlefield Titel erwartet wird,
allerdings nicht welches Setting sich das kommende Battlefield zu Nutze macht.

Spekuliert wird aber so einiges.
So steht ein 2. Weltkriegs Setting im Raum, das chronologisch auf Battlefield 1 folgt.
Es könnte aber auch eine Fortsetzung der Battlefield: Bad Company Reihe werden.
Eine Fortsetzung dieser Serie wäre vielen Spielern sowieso derzeit am liebsten.
Und genau dazu gibt es nun angeblich Inside Informationen von Youtuber „AlmightyDaq“,
der bereits Battlefield 1 frühzeitig enthüllt hatte.



In seinem neusten Video berichtet er nämlich darüber, dass es sich beim nächsten Battlefield Ableger um BFBC3 handelt.
Laut ihm sollen viele der Missionen in der Kampagne im Vietnamkrieg oder danach angesiedelt sein,
aber nicht im „Kalten Krieg“.
Die Multiplayer-Spielmodi Conquest (32vs32), Rush, Operations, Domination und Team Deathmatch sollen enthalten sein.
Auch ein 5vs5-Modus, der mit dem bekannten Squad Obliteration Spielmodus vergleichbar ist,
soll beinhaltet sein.

Die Karten sollen primär Gefechte auf engerem Raum bieten
und sich weniger auf die universelle Kriegsführung wie in Battlefield 1 oder Battlefield 4 konzentrieren.
Orientieren soll sich DICE hier ganz klar an den Karten aus Bad Company 2 und Battlefield 3.
Zu nennen sind hier ganz klar Grand Bazar, Teheran Highway, Seine Crossing oder Port Valdez, Oasis, Laguna Presa etc.


Auch über Waffen & Fahrzeuge spricht AlmightyDaq.
Das Waffenarsenal wird demnach Waffen aus der Ära des Vietnamkriegs und des Kalten Kriegs umfassen.
Die individuellen Anpassungsmöglichkeiten der Charakter-,
Waffen- und Fahrzeuge sollen den Möglichkeiten aus Battlefield 4 nah kommen aber verbessert sein.
Als Fahrzeuge, so AlmightyDaq, werden wohl moderne Panzer, LAVs und Hubschrauber auf uns warten.
Als Klassen wird es, so AlmightyDaq, den Assault, Recon, Engineer und Supporter geben,
halt wie in jedem Battlefield: Bad Company Teil.

Zu guter Letzt sricht AlmightyDaq über das Spieltempo des neuen Battlefield Titels.
Dies soll höher als in Battlefield 1 sein und generell mehr „Skill“ vom Spieler fordern.
Mikrotransaktionen sind derzeit wohl noch kein Thema.

Auf welche Quellen er sich bezieht, verrät er nicht.
Die Informationen sind daher rein spekulativ zu betrachten.
Angesichts der vorherigen Leaks kann man AlmightyDaq eventuell aber ein Stück weit Glauben schenken.
Offizielle Informationen wird vermutlich der Frühling 2018 liefern.


Ältere News anzeigen...