DE Spiele-Welt
Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation Navigation














News

Someday you’ll return: Storygetriebenes Psycho-Horror-Abenteuer

23.05.2018 20:17 by G.I.JOE


Someday you’ll return: Storygetriebenes Psycho-Horrorspiel mit RPG-Elementen

Das Indie-Entwicklerstudio “CBE Softworks” veröffentlichte gestern den ersten Trailer zu “Someday you’ll return”. Darin erwartet euch ein storygetriebenes, Psychohorrorspiel mit Abenteuerelementen. Laut den Entwicklern kann man den Titel mit Spielen wie der Silent Hill Serie, Outlast 2, Firewatch, Resident Evil 7, Vanishing of Ethan Carter mit einem zusätzlichen Fokus auf starke interaktive Elemente vergleichen.

Someday you’ll return verfrachtet euch in die Tschechische Republik. Genauergesagt in einen ländlichen Teil mit vielen Natur- und Waldgebieten. Ihr schlüpft dabei in die Rolle von Daniel, dieser ist auf der Suche nach seiner Tochter Stella. Durch das Verschwinden seiner Tochter ist er gezwungen, an einen Ort zurückzukehren, bei dem er schwur, niemals wieder dahin zurückzukehren. Im Wald begegnet ihr sonderbaren Menschen, die euch dabei helfen werden, den wahren Grund zu verstehen, warum Stella davonläuft. Das Spiel konfrontiert euch mit väterlichen Gefühlen, Ängsten, Lügen und der Tatsache, das sich euer Charakter weigert, seine Vergangenheit zu akzeptieren. Während eurer Suche erheben sich böswillige Kräfte gegen euch. Es gibt Albträume, gegen die man nicht ankommt. Einige von ihnen … könnten eure sein. Setzt euren Verstand, eure schnelle Auffassungsgabe und eure Überlebensfertigkeiten ein um das Abenteuer zu meistern.

Euch erwartet eine halb offene Welt mit sehr klaren Orientierungspunkten. Die Entwickler implementierten auch das berühmte tschechische Touristen-Navigationssystem aus dem Ende des 19. Jahrhunderts.

Eine Veröffentlichung ist für 2019 angesetzt. Someday You’ll return erscheint für PC, PS4 und Xbox One.














Battlefield V – 2.Weltkrieg wohl bestätigt

21.05.2018 19:50 by G.I.JOE
Die offiziellen Social Media Kanäle von Battlefield veröffentlichten heute einen kurzen Teaser zum kommenden Battlefield V, welches am Mittwoch 22:00 Uhr deutscher Zeit in London vorgestellt werden soll.
Das gesehene Video zeigt bereits ziemlich viel, denn das neue Ingame Overlay, sowie zwei Nationen wurden bereits mit dem Video preisgegeben. Zu sehen sind das eiserne Kreuz (Deutschland) und die britische Flagge im typischen Conquest (Eroberungs-) Modus. Auffällig ist dabei, dass die Ticket im gezeigten Video ablaufen und nicht, wie es aktuell in Battlefield 1 der Fall ist, addiert werden. Somit könnte man einen Classic Conquest Modus, wie aus Battlefield 4, wieder erwarten.



Was uns in Battlefield V dann erwartet, wird die Welt ab Mittwoch 22:00 Uhr (CET – Central European Time) erfahren. Das Live Reveal Event wird in London von Schauspieler, Kabarretist und Radio Moderator Trevor Noah moderiert.

Call of Duty: Black Ops 4 – Offizieller Trailer

17.05.2018 20:43 by G.I.JOE
(MP & Zombies); Erste Details zum Spiel



Call of Duty: Black Ops 4 – Offizieller Trailer (MP & Zombies); Erste Details zum Spiel

Im Rahmen eines Community Events haben Treyarch und Activision heute „Call of Duty: Black Ops 4“ offiziell enthüllt. In diesem Jahr erwartet euch ein modernes Boots on the Ground Szenario, angesiedelt zwischen Black Ops 2 und Black Ops 3. Darüber hinaus werden auch die Spezialisten zurückkehren. Einige von ihnen werdet ihr aus Black Ops 3 kennen, andere sind neu. Sie alle werden ihr eignes Equipment mit sich bringen, mit dem ihr euer Team unterstützen könnt. Außerdem wird man mit einigen Traditionen im Bezug auf die Waffenanpassungen für die Klassen brechen. Weitere Details dazu werden folgen.
Hier eine erste Zusammenfassung der neuen Features

Neue Anpassungsmöglichkeiten für die Waffen, unter anderem wird es bestimmte Aufsätze nur für ausgewählte Waffen geben. Jede Waffe hat ihr eigenes Set an Aufsätzen. Es wird auch Verbesserungen darin geben wie die Waffen sich anfühlen und reagieren werden. Treyarch sieht die Waffen wie einen Charakter im Spiel. Ebenfalls haben Waffen nun 3D Tracer, die euch zeigen, woher die Kugelen kamen.
Mini-Map Signale werden nun auch nach Lautstärke stark oder schwach angezeigt.
Neues Recoilpattern System und weitere neue Features warten auf euch
Heilung wird nicht mehr automatisch passieren um mehr taktisches Gameplay zu ermöglichen
Spezialisten müssen zusammen spielen und ihre Fähigkeiten einsetzen.
Blackout: Battle Royale Modus wird im Black Ops Stil integriert. Auf einer Karte die 1500 Mal größer als Nuketown ist. Darüber hinaus wird es auch Fahrzeuge in diesem Last Man Standing Modus geben.
League Play wird ebenfalls zurückkehren ins Spiel
Pick 10 System wird eine neue Kategorie erhalten. Spieler können primäre Waffen, Attachments, sekundäre Waffen, Equipment (Granaten etc), Gear (Rüstung, Stem Packs etc), Perks und Wildcards ausrüsten. Die Kategorie Gear gleicht die Gesundheitsgeneration etwas aus.
Standard Multiplayer Modes sind 5v5
CoD Points werden auch in BO4 verfügbar sein, was bedeutet, das es auch wieder Kisten gibt.

Black Ops 4 wir zudem am PC erstmals über Battlenet von Blizzard veröffentlicht. Eine Private Beta steht ebenfalls auf dem Programm. Zu dieser werden wie immer die Vorbesteller einen Zugang erhalten. Termine zu den Testphasen werden noch folgen.








Donald Trump verbietet Survival und Horror Games – Die EU zieht mit

01.04.2018 23:16 by G.I.JOE


Anfang März hat sich der amerikanische Präsident Donald Trump mit Vertretern der Gaming-Industrie sowie ihren Kritikern im Weißen Haus getroffen, um über Gewalt in Videospielen zu sprechen. Das Ergebnis ist erschreckend: In den USA werden gewalthaltige Games ab dem 1. April verboten. Aber auch die EU spricht sich klar für ein Verbot aus und setzt alle Spiele, die gegen die neuen „Debil-Richtlinien“ verstoßen, auf den Index B.
USA und EU einig! Verbot von gewaltsamen Spielen

Die USA haben nach einem Treffen mit Vertretern der Gaming-Industrie im Weißen Haus einen Gesetzesentwurf veröffentlicht, wodurch gewalthaltige Spiele endgültig verboten werden. Damit nimmt die jahrelange Diskussion ein Ende, ob jugendgefährdende Videospiele wie Call of Duty & Co. für aggressives Verhalten verantwortlich sind. Auch wenn Studien belegen, dass dem nicht so ist, zieht der US-Präsident hiermit den endgültigen Schlusstrich.



„Das ist gewalttätig, oder?“ – Donald Trump

Eigentlich könnte uns der US-Markt schlichtweg egal sein, doch die EU findet die Entscheidung Trumps sehr vorbildlich – und möchte es ihm gleichtun. Mit sofortiger Wirkung werden Spiele, die gegen die neuen „Debil-Richtlinien“ verstoßen, auf dem Index B landen. Damit ist nicht nur der Verkauf oder die Bewerbung verboten, sondern auch der bloße Besitz. Kritiker und Spielefans reagieren empört.

Auch Survival & Horror Games sind betroffen

Unter der neuen Richtlinie befinden sich mehrere Spiele-Genres. Ganz vorne mit dabei sind Shooter wie Call of Duty oder PUBG, aber auch Survival- und Horror-Spiele wie DayZ und Dead by Daylight hat es getroffen. Die Liste lässt sich wohl unendlich weiterführen, denn der kleinste Spritzer Blut oder die geringste Gewalttat in einem Spiel reicht nun aus, um auf dem Index B zu landen. Selbst das bei Jugendlichen sehr beliebte Spiel Fortnite ist der deutschen Regierung zu brutal.

Unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel äußert sich in einem Statement wie folgt:

„Gewalt war schon immer ein Problem in dieser Welt und endlich haben wir einen Auslöser dafür beseitigt. Ohne gewalthaltige Videospiele wird unsere Jugend nicht mehr zu Gewalttaten motiviert, da ist sich auch Mr. Trump sicher. Wir sind stolz darauf, als deutsche Bundesregierung hinter der Entscheidung der USA zu stehen, und wir werden unserem gemeinsamen Ziel, eine Welt ohne gewalthaltige Videospiele zu schaffen, sehr viel Aufmerksamkeit und Kraft widmen.“

Auf die zahllosen negativen Reaktionen der Fans, Entwickler, Publisher und Spielejournalisten reagiert die Bundesregierung mit einem Schmunzeln – und äußert sich in einem offiziellen Statement eher abfällig gegenüber Gamern. So heißt es in einem Pressetext:

„Da haben die sogenannten Gamer doch selbst schuld. Was reagieren sie auch immer direkt so aggressiv? Wir beobachten das schon eine Ganze Weile und müssen immer wieder feststellen, dass Sätze wie „Ich kill dich du Kacknoob“ oder „Das Spiel ist tot, du Drecksspast“ zum guten Umgangston gehören. Durch das Verbot der jugendgefährdenden Spiele werden wir dieses unsoziale Verhalten direkt unterbinden. Spielt doch mal eine Runde Hello Kitty, das ist doch ganz süß.“ – Familienministerin Ursula vander Leihen

Damit stehen uns Gamern wohl dunkle Zeiten bevor. Hortet eure Spiele, versteckt sie und zockt, solange ihr noch könnt! Eine Liste der betroffenen Spiele in Deutschland findet ihr übrigens hier: Liste aller betroffenen Spiele 2018 im B-Index. Quelle : Nichtsdestotrotz wünschen wir euch einen schönen 1. April!

SCUM – Entwickler-Vlog stellt Stoffwechsel vor

30.03.2018 12:30 by G.I.JOE



Es gibt Neuigkeiten vom Zombie-Survival-Spiel SCUM. In ihrer gewohnt ironischen Manier stellen die Entwickler von Gamepires diverse Spielmechaniken in einem Vlog vor. Nachdem es im letzten Video um Vaulting und Climbing ging, dreht sich in der neuesten Ausgabe alles um Gesundheitswerte und den Stoffwechsel. Das vorliegende Video ist allerdings erst der Einstieg in das komplexe Thema. In naher Zukunft sollen weitere zum Stoffwechsel folgen.
Du bist, was du isst

Zu Beginn des Videos sehen wir, wie ein Spieler sich auf einem Plumpsklo erleichtert. John Dick findet hierbei die passenden Worte, um in die Komplexität des Themas einzuführen:

„Seht euch als einen fleischigen Donut mit zwei Löchern. Durch das Erste geht alles rein, durch das Zweite geht alles raus. Was dazwischen ist, sind du und deine Verdauung.“




Mit diesem herrlichen Einstieg stellt John die sogenannte „BCU“ oder Body Control Unit vor, welches ihr am Hinterkopf eures Charakters seht. Anhand der „BCU ICU“ (Intensiv Care Unit) lassen sich die verschiedensten lebenswichtigen Körperfunktionen ablesen. So werden zum Beispiel die Herzfrequenz, der Blutdruck, die Körpertemperatur und die Atmung angezeigt. Innerhalb des BCU lassen sich auch die Attribute wie Stärke oder Geschicklichkeit ablesen, die wiederum mit den unterschiedlichen Fähigkeiten korrelieren.



Anhand des „BCU Body Monitor“ lassen sich Elemente wie das Alter, Gewicht, die Blutmenge uvm. erfassen. Im letzten BCU, dem Performance Monitor, wird angezeigt, wie schnell ihr euch bewegt, wie viel ihr tragen könnt und andere Statistiken. Innerhalb dieser Anzeige gibt es noch einen wichtigen Unterpunkt – Performance Stats. Dieser misst, ob unser Spieler durch äußere Einflüsse in seiner Performance gestärkt oder eingeschränkt wird. Letzteres kann euch z.B. durch Alkohol- oder Drogenkonsum, aber auch durch Krankheiten passieren. Damit schließt John die Einführung ins komplexe Stoffwechselsystem ab und wir sind gespannt auf das nächste SCUM-Video.
Ältere News anzeigen...



Powered by Clanplanet - www.clanplanet.de